No N’oats

Erschienen am 10. August 2009 um 20:05 Uhr.

Shortnews. Es ist ja bekannt, dass die Einreise in die USA etwas schwieriger geworden ist. Aber, dass mir meine N’oats streitig gemacht wurden, ist doch ein wenig viel verlangt. Gerade gelandet und die üblichen Formalien abgewickelt, wurde ich samt meinem Koffer auch schon aus dem Verkehr gezogen. „Please open your bag!“ – klar mach ich … “What’s this?“ – N’oats, finest organic porridge. „You can’t take it with you“ – pardon???

Laut Einreise also – no N’oats …

Ich versuchte es mit unglaublich charmantem Zureden, vehementem Diskutieren und letztlich total verzweifeltem Betteln.
Nix zu machen; die blieben hart! Einer der Zollbeamten hatte Porridge aber wohl ziemlich gern!? Jedenfalls war er total neugierig und nahm die N’oats zum Eigenverbrauch schnell an sich. Einen Teilerfolg konnte ich dennoch verbuchen, denn ich durfte zumindest eine kleine Portion behalten!

Da ich nur kurz zum Shooten dort war, musste ich mein Love-Breakfast dennoch nicht lange entbehren

… YEAH!

Keine Kommentare. Jetzt kommentieren!

Langes Leben dank Porridge

Erschienen am 3. August 2009 um 21:49 Uhr.

Bei meiner Suche im Internet nach anderen Porridgeliebhabern stieß ich auf Berichte über einen Farmer Namens David Henderson. Dieser lebte bis 1998 in Montrose, Schottland und brachte es auf unglaubliche 109 Lebensjahre und gilt somit aktuell als ältester Brite. Sein Geheimnis: täglich eine Schale Porridge!

Da gebe ich ihm nur zu gerne Recht. Auch ich fühle mich durch meine tägliche Schale wirklich sehr gut. Und wer weiß, vielleicht schaffe ich ja sogar 110 Jahre …

In einem Beitrag des WDR´s wurde über Henderson ebenfalls berichtet. Dabei stellte sich heraus, dass Celebrities und Ärzte den Porridge gleichermaßen loben und dieser sogar in schicken Cafes und Restaurants auf der Speisekarte Einzug hält. Da sag ich nur: go Porridge go!

Bei meinem gestrigen Shooting hätte ich auch zu gern eine Schale Porridge gegessen. Ging aber nicht, da das Shooting in einer alten Lagerhalle stattfand – ohne Strom, ohne Küche, ohne Löffel, ohne Schale ohne…Porridge.  So konnte ich erst abends meine Banana Choc N’oats genießen. Ein paar Eindrücke vom Shooting findet  ihr hier:

Köln Backstage Shooting 4Backstage Shooting Köln 2Köln Backstage Shooting 3

 

Keine Kommentare. Jetzt kommentieren!

Porridge Love

Erschienen am 29. July 2009 um 09:42 Uhr.

Ich liebe Porridge und insbesondere meine N’oats – klar – und ich bin nicht alleine… seitdem wir online sind ist schon einiges über meine N’oats berichtet worden bzw. habe ich E-Mails und Telefonate erhalten. Ich möchte mich erst einmal für all die lieben Zuschriften bedanken – ich freue mich riesig dass es Euch so gut gefällt und schmeckt. Besonders schön fand ich auch den Bericht von genussmaenner.de denen ich anscheinend die Liebe zu Porridge bereits näherbringen konnte: (…während Günther Dorn auf „Banana Choc N’oats“ schört, frühstückt Helmut Harff am liebsten „Fruity N’oats“…).

Den Konflikt kenne ich – nur dass ich mich nicht für eine Sorte entscheiden kann oder will – ich esse halt beide :-).

Im gerade neu erschienenen Teaser-Magazine habe ich gesehen, dass zu den Porridgeliebhabern auch solche Größen wie Jana Knauerova gehören. Als ich daraufhin den Inhaber und Herausgeber des Magazins Thomas Meyer kontaktiert habe hat auch er seine Liebe zu Porridge gestanden.

jana_knauerova

jana_knauerova4

Das komplette Interview unter http://www.teaser-mag.com

Auch Barbara Becker scheint ein bekennender Fan des „weißen Glücks“ zu sein und für sich und ihre Kinder oft als Frühstück zuzubereiten: (…sie geht Barfuß in die Küche, um sich ein Porridge mit frischen Erdbeeren zuzubereiten…) http://www.stern.de/sport-motor/sportwelt/:Barbara-Becker-Starke-Haltung/536662.html

Ich freue mich sehr und hoffe, dass die Zahl der Porridge-Liebhaber in Deutschland noch viel größer wird.

Keine Kommentare. Jetzt kommentieren!

Charming dawn

Erschienen am 24. July 2009 um 07:00 Uhr.

Der Tag erwacht und man hört die Wellen leise im Hintergrund. Ein paar Vögel zwitschern bereits und die Sonne schickt ihre ersten Strahlen über die Dünen. Es ist recht früh, aber für so einen atemberaubend schönen Moment und Ausblick stehe ich gerne mal früher auf. Ich habe noch ein wenig Zeit und möchte gerne dieses herrliche Bild mit Euch teilen…

Charming dawn

Wenn ich ein wenig Glück habe und die Küche schon fit ist, dann kann ich sogar gleich meine N’oats vor dieser Kulisse genießen

…lovely…

ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag.

Keine Kommentare. Jetzt kommentieren!

N’oats ist Nervennahrung!

Erschienen am 22. July 2009 um 08:10 Uhr.

Juhu! – habe gerade meine Diplomarbeit auf den Weg nach Dänemark gebracht, wo mein Prof. ansässig ist und bin so ziemlich der glücklichste Mensch auf der Welt – trotz recht bescheidenem Wetter in Köln!

Gerade in der letzten Woche habe ich dabei wiederholt feststellen können, wie wohltuend N’oats gerade bei stressigen Dingen sein können. Jeden Morgen bevor es für mich an den Schreibtisch ging, habe ich mir erst einmal eine schöne Schale Banana Choc N’oats zubereitet und schon der herrliche Schoko-Duft während der Zubereitung hat mich milder gestimmt!

Nach so einem Start in den Tag ging ich sogar positiv an die wiederholte Überarbeitung der Diplomarbeit – und das soll schon was heißen…!

Fazit: Jeder, der morgens nach dem Aufstehen ein wenig Entspannung und Wellness haben möchte, sollte den Tag mit einer leckeren Schale N’oats starten und man ist bestens für den „Alltagskampf“ gerüstet – dies wussten auch schon die alten Schotten!

Keine Kommentare. Jetzt kommentieren!