No-bake Bounty-Squares

Erschienen am 24. July 2016 um 09:01 Uhr.

Erfrischend, kühl und einfach lecker sind diese no-bake Bounty-Squares! Ich liebe sie ganz besonders, wenn sie noch ganz leicht gefroren sind – ein Traum :-).

Das Rezept ist sehr einfach und ganz schnell gemacht. Viel Spaß beim ausprobieren!

Eure Nila

No-Bake Bounty-Squares

Zutaten

  • 60 g N’oats Klassisch-Pur
  • 150 g Kokosraspeln
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Datteln
  • 120 g Magerquark
  • 220 g Naturjoghurt
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1-2 Stücke Blockschokolade (zartbitter)

Zubereitung

Für den Boden die N’oats mit einem Mixer klein mahlen.

Dann 50 g Kokosraspeln, gemahlene Mandeln und Datteln zufügen und mit dem Mixer zu einem Teig verarbeiten.

Eine möglichst quadratische Form mit Backpapier auslegen und den Teig in die Form pressen.

Für die Bounty-Füllung restliche Kokosraspeln, Magerquark, Naturjoghurt und Agavendicksaft miteinander vermengen und auf den Teig geben.

Im Gefrierfach ca. 15 Minuten kühlen. Währenddessen die Blockschokolade in feine Stücke schneiden und im Wasserbad schmelzen.

Die geschmolzene Schokolde auf die Bountymasse geben und 30 Minuten im Gefrierfach kühlen.

In Stücke schneiden und im Kühlschrank oder im Gefrierfach aufbewahren.

Nila’s Tipp: „Datteln lassen sich sehr gut pürieren, wenn Du sie vorher ca. 20 Minuten im kalten Wasser einweichst.“

2 Kommentare. Jetzt kommentieren!

Chia-Joghurt-Beeren Overnight Oats

Erschienen am 17. July 2016 um 07:00 Uhr.

Fast wie ein Dessert schmecken diese Chia-Joghurt-Beeren Overnight Oats – geschichtet und gekühlt einfach ein Traum.

Probiert es doch mal aus :-)

Eure Nila

Chia-Joghurt-Beeren Overnight Oats

Zutaten

Zubereitung

Die gefrorenen Beeren in ein Glas füllen.

In einer Schüssel die N’oats mit den Chia-Samen und dem Joghurt vermengen und ebenfalls in das Glas füllen.

Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und morgens nur noch mit frischen Himbeeren garnieren.

Nila’s Tipp: „Wenn Du es gerne etwas süß magst, dann füge noch 1 EL Zucker oder Agavensirup in die N’oats-Joghurt-Masse.“

2 Kommentare. Jetzt kommentieren!

Apfel-Erdbeer-Crisp Overnight Oats mit frischen Erdbeeren und Erdbeermus

Erschienen am 11. July 2016 um 08:51 Uhr.

Kühl, erfrischend, fruchtig und einfach lecker ist ein Glas Overnight Oats mit N’oats Apfel-Erdbeer-Crisp. Dazu frische Erdbeeren, Erdbeermus und ein paar Schokoraspeln. Bei der Hitze einfach genau das Richtige!

Probiert es doch einmal aus!

Eure Nila

Apfel-Erdbeer-Crisp Overnight Oats

Zutaten

Zubereitung

Die Erdbeeren waschen und abtropfen lassen.

Die N’oats mit der Milch in ein Gefäß geben, umrühren und im Kühlschrank 10 Minuten ziehen lassen.

Die Erdbeeren in Scheiben schneiden und im Glas anrichten. Anschließend die N’oats-Masse zugeben, mit Erdbeermus schichten und mit Schokoraspeln garnieren.

Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen und genießen.

Keine Kommentare. Jetzt kommentieren!

Banane-Schoko-Kokos Smoothie Bowl

Erschienen am 5. July 2016 um 07:45 Uhr.

Ich liebe Smoothie-Bowls einfach so sehr! Gerade wenn es heiß ist, gibt es für mich nichts besseres als Overnight Oats oder eine große Smoothie-Bowl.

Diese hier ist gemacht mit N’oats Banane-Schoko, Kakao, Kokosraspeln und leckeren knusprigen Mandelstückchen on top.

Viel Spaß beim Probieren.

Eure Nila

Banane-Schoko-Kokos Smoothie Bowl

Zutaten

Zubereitung

N’oats, Milch, Kakao und evtl. Agavensirup in einen Mixer geben und kurz pürieren.

Danach in eine kleine Flasche, Schraubglas oder Glas (abgedeckt) für mind. 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Noch einmal kurz umrühren, in eine Schale füllen und mit knusprigen Sachen bestreuen.

Keine Kommentare. Jetzt kommentieren!

Kleiner Haferflockenkuchen

Erschienen am 2. July 2016 um 11:00 Uhr.

Die N’oats-Frühstücksriegel kennst Du ja schon.

Ich bin letztens bei Instagram über einen Haferflockenkuchen der lieben @happyhealthystrawberry gestolpert und dachte mir, den muss ich doch unbedingt mit N’oats probieren. Gesagt – getan :-) Erinnert mich geschmacklich stark an die Frühstücksriegel und ist ein sehr leckerer und saftiger Kuchen.

Probiert es doch auch mal aus :-)

Eure Nila

Kleiner Haferflockenkuchen

Zutaten

  • 50 g N’oats Klassisch-Pur
  • 50 g N’oats gemahlen zu Mehl
  • 100 ml Milch
  • 1 Eiweiß (steif geschlagen)
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Banane
  • Zimt
  • Vanille
  • 1 EL Sultaninen
  • evtl. Mandelplättchen

Zubereitung

Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Aus 50 g N’oats Haferflockenmehl mit Hilfe eines Mixers/Zauberstabs herstellen.

Ein Ei trennen und das Eiweiß mit einem Handrühergerät steif schlagen.

Die Banane in kleine Stückchen schneiden und alle Zutaten, bis auf das Eiweiß, in einer Rührschüssel zusammenfügen und gut miteinander verrühren. Das Eiweiß unterheben.

Eine kleine Kuchenform mit Backpapier auslegen und die Kuchenmasse einfüllen (der Teig sollte 3 cm hoch sein). Verzieren mit Mandelplättchen oder Sultaninen.

Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten fertig backen.

Keine Kommentare. Jetzt kommentieren!