No-bake Bounty-Squares

Erschienen am 24. July 2016 um 09:01 Uhr.

Erfrischend, kühl und einfach lecker sind diese no-bake Bounty-Squares! Ich liebe sie ganz besonders, wenn sie noch ganz leicht gefroren sind – ein Traum :-).

Das Rezept ist sehr einfach und ganz schnell gemacht. Viel Spaß beim ausprobieren!

Eure Nila

No-Bake Bounty-Squares

Zutaten

  • 60 g N’oats Klassisch-Pur
  • 150 g Kokosraspeln
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Datteln
  • 120 g Magerquark
  • 220 g Naturjoghurt
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1-2 Stücke Blockschokolade (zartbitter)

Zubereitung

Für den Boden die N’oats mit einem Mixer klein mahlen.

Dann 50 g Kokosraspeln, gemahlene Mandeln und Datteln zufügen und mit dem Mixer zu einem Teig verarbeiten.

Eine möglichst quadratische Form mit Backpapier auslegen und den Teig in die Form pressen.

Für die Bounty-Füllung restliche Kokosraspeln, Magerquark, Naturjoghurt und Agavendicksaft miteinander vermengen und auf den Teig geben.

Im Gefrierfach ca. 15 Minuten kühlen. Währenddessen die Blockschokolade in feine Stücke schneiden und im Wasserbad schmelzen.

Die geschmolzene Schokolde auf die Bountymasse geben und 30 Minuten im Gefrierfach kühlen.

In Stücke schneiden und im Kühlschrank oder im Gefrierfach aufbewahren.

Nila’s Tipp: „Datteln lassen sich sehr gut pürieren, wenn Du sie vorher ca. 20 Minuten im kalten Wasser einweichst.“

2 Kommentare zu „No-bake Bounty-Squares”

  1. Jennie says:

    Liebe Nila, was kann ich denn als Alternative zu Datteln nehmen? LG Jennie

  2. Nila says:

    Liebe Jennie, ich würde Datteln auch nicht einfach so essen können – hier merkt man sie gar nicht. Aber Du könntest es auch mit Feigen probieren :-). Liebe Grüße, Nila

Schreib einen Kommentar