N’oats “no-bake” Proteinriegel

Erschienen am 12. June 2016 um 08:00 Uhr.

Kennst Du schon N’oats-Proteinriegel?!

Sie sind schnell gemacht, leicht zu portionieren und einfach lecker. Nicht nur vor und nach dem Sport eine gute Idee :-)

Eure Nila

N'oats "no-bake" Proteinriegel

Zutaten

  • 145 g N’oats Klassisch-Pur
  • 50 g Proteinpulver (ungesüßt)
  • 30 g Dinkelpops
  • 1/2 TL Salz
  • 130 g Peanutmus oder Peanutbutter
  • 200 g Ahorn- oder Agavensirup
  • 3 EL dunkle Schokoladenchips
  • 1 TL Vanille
  • 1 TL Kokosnussöl

Zubereitung

Die N’oats in eine Rührschüssel geben und mit einem Stabmixer fein mahlen.

Proteinpulver, Dinkelpops sowie Salz hinzufügen und kurz mit einem Löffel umrühren. Danach Erdnussmus, Agavensirup, Vanille zugeben und wieder gut umrühren.

Nila’s Tipp: “Wenn die Masse zu fest wird etwas Milch zugeben und wieder rühren.”

Eine möglichst quadratische Form mit Backpapier auskleiden. Die Masse mit den Händen fest in die Form pressen und  für 5-10 Minuten in den Gefrierschrank stellen.

Die Schokostückchen mit dem Kokosnussöl in eine Schale geben und im Wasserbad bei geringer Hitze unter Rühren erhitzen.

Die Backform aus dem Gefrierfach nehmen und die Masse in Riegel schneiden.

Mit der geschmolzenen Schokolade die Riegel verzieren und anschließend wieder  für ca. 2 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Jetzt nur noch in Tüten oder Behältern verpacken und im Gefrierfach lagern.

Nila’s Tipp: „Am besten schmecken die Riegel ganz frisch aus dem Gefrierfach – nur ca. 1-2 Minuten antauen lassen und direkt genießen.“

Schreib einen Kommentar