Mit „Noats active“ hoch hinaus!

Erschienen am 2. June 2011 um 13:02 Uhr.

Passend zum gestrigen meteorologischen Sommeranfang möchte ich mit Euch in ein neues „noatiges“ Programm starten: „Noats active“.

Genau das Richtige für Euch als bewusste Noats-Gourmets. Der Gedanke des frischen und aktiven Erleben von Genüssen und Momenten steht dabei im Vordergrund. Sehr spannend starten wir heute mit einem Erlebnistipp für Euer nächstes Wochenende in Münchner Umgebung.

Grundlage für die nachfolgend beschriebene Tour ist natürlich ein entspanntes Noatsfrühstück. Gut gestärkt und bestens versorgt könnt ihr Euch dann in Richtung zu einem königlichen Berghaus machen.

Noatiger Tourentipp zum Herzogstandhaus (Gehzeit: 2Std.)

Man nennt den Herzogstand einen der klassischen Münchner Hausberge, wo es die Möglichkeit gibt auch mit der Seilbahn hinauf zu gelangen, was ja aber wahrscheinlich nur für den Abstieg von Interesse ist :)

Der Einstieg erfolgt in Urfeld am Walchensee, wo man direkt an der Seilbahn parken kann. Den Bergweg findet ihr auf der unteren linken Seite des Parkplatzes (hier kann man kurz den Parkwächter fragen). Ein wunderschöner geschwungener Weg lässt einen schnell Höhe gewinnen und bietet sofort einen atemberaubenden Blick auf den türkis schimmernden Walchensee. Schnell sind die ersten Anstrengungen bei so einem Ausblick vergessen. Einfach immer weiter diesem Weg Richtung Herzogstandhaus folgen und das Verweilen an schönen Stellen nicht außer Acht lassen!

Noats active - Herzogstand2Der Berg hat seinen Namen von Herzog Wilhelm und seinem Bruder Ludwig. Diese gingen in der Gegend um den Walchensee gerne auf Jagd.

Große Berühmtheit erlangte der Gipfel später durch den Märchenkönig Ludwig II der diesen Berg als seinen Lieblingsberg bestimmte. Recht hatte er, denn wenn man nach nur 2Std. Aufstiegszeit das Herzogstandhaus erreicht, kommt man in den gleichen königlichen Genuss dieses sensationellen Ausblicks wie König Ludwig II.

Oben könnt Ihr euch dann natürlich stärken, denn das Herzogstandhaus bietet viele leckere Köstlichkeiten an, die man in herrlicher Umgebung mit Blick über den Walchensee zum Karwendel genießen kann. Der Abstieg erfolgt entweder auf dem gleichen Weg oder mit der Seilbahn.

Ich wünsche Euch viel Spaß bei der Tour und freue mich sehr über Feedback.

Eure Nila

Schreib einen Kommentar